AAC Head Banner

Solar für Wohnmobil und Camper - unabhängig mit Sonnenstrom

Photovoltaikanlagen bieten Ihrem Reisemobil oder Camper ein Höchstmaß an Flexibilität und Sicherheit. Denn die Solarmodule mit passendem Montagesystem, Laderegler und Anzeige machen Besitzer von Wohnmobilen an ihrem jeweiligen Stellplatz unabhängig von der Stromversorgung. Das bedeutet in erster Linie einen optimalen, uneingeschränkten Freizeitgenuss.

Funktionsprinzip einer Solarstromanlage:

Sie reizt der Gedanke, den Strombedarf Ihres Reisemobils oder Campers in Zukunft mit einer Solarstromanlage zu decken? Dann sind Sie hier richtig. Mit dieser einfachen Anleitung gelangen Sie zur optimalen Solarstromanlage, die auf Ihren individuellen Stromverbrauch ideal eingestellt ist.

Solaranlage Aufbaugrafik 1

Für Ihr Wohnmobil oder Camper brauchen Sie wie auch in der Zeichnung dargestellt

  1. Solarmodul zur Stromerzeugung
  2. ABS-Haltespoilerset zur sicheren Montage des Solarmoduls
  3. Spezial-Klebeset zum Verkleben des ABS-Haltespoilers, um ihn sicher mit dem Fahrzeugdach zu verbinden
  4. Dachdurchführung zur wasserdichten und dauerhaften Führung des Kabels vom Solarmodul zum Laderegler
  5. Laderegler mit ggf. LED-Anzeige zur Überwachung von Batterie und Ladeanzeige und zum Schutz der Batterie vor Überladung und Rückströmen
  6. UV-beständiges Kabel zur Verbindung des Solarmoduls mit dem Laderegler und der Batterie

Außerdem brauchen Sie eine Batterie und ggf. einen Wechselrichter für 230V Haushaltsstrom sofern diese noch nicht an Bord sind. Sie können die Komponenten einzeln oder als Komplett Sets erwerben.

Solarmontage 001 Solarmontage 002Solarmontage 003

In zwei Schritten zur SOLARA-Solarstromanlage für Ihr Wohnmobil oder Camper

Schritt 1: Ermittlung Ihres individuellen Tagesbedarfs

So erhalten Sie einen zuverlässigen Richtwert für Ihren Tagesbedarf: Listen sie die einzelnen Verbrauchsstellen Ihres Wohnmobils oder Camper – zum Beispiel: Licht, Radio, Kühlschrank – nach dem Vorbild der angefügten Tabelle auf. Anschließend multiplizieren Sie diesen Wert mit der jeweiligen Einschaltdauer. In der Summe ergibt sich daraus der gesamte Tagesbedarf an Strom in Wattstunden.

Gerät

Nennleistung

Betriebszeit/Tag

Verbrauch/Tag

Radio

15 Watt

4 Stunden

60 Wh/d

Farb-TV

40 Watt

3 Stunden

120 Wh/d

12V SAT Receiver

40 Watt

3 Stunden

120 FH/d

Lampen

10 Watt

5 Stunden

50 Wh/d

Kompressor Kühlschrank

50 Watt

6 Stunden

300 Wh/d

Summe Tagesbedarf

650 Wh/d

Das Ergebnis in diesem Beispiel: Bei einem Tagesbedarf von 650 Wh/d brauchen Sie im Sommerhalbjahr ein Solarmodul mit 160 Wp (Watt Peak = Maximalleistung). 

Bitte berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Sets oder Moduls für Ihr Fahrzeug, wann und wie oft Sie damit unterwegs sind. Im Zweifel fahren Sie am besten mit der nächsthöheren Leistungsklasse als der geschätzten oder einem weiteres Modul. Das verschafft Ihnen mehr Energiesicherheit und ermöglicht ein schnelleres Aufladen.

Sollten Sie sich noch nicht sicher sein ob die Kapazität des Solarmoduls für Ihren Bedarf ausreicht, verwenden Sie auf jeden Fall einen größeren Laderegler. Sollten Sie die Erfahrung machen, dass noch ein weiteres Modul gebraucht wird benötigen Sie dann nicht einen weiteren Regler sondern können das zweite Solarmodul an den schon vorhandenen Regler anschließen. Dies ist auf jeden Fall günstiger als einen weiteren Regler zu kaufen.

AAC Solarmontage 004AAC Solarmontage 005

AAC Logo 640 verkauft und montiert fachgerecht, preisgünstig Solaranlagen der Marken:
Bildquelle: Solara

 Firmenlogos Solaranlagen

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang