AAC Head Banner

Fahrzeug-Klimaanlagen

Wenn es im Sommer richtig heiß ist und die Temperaturen im Wohnmobil steigen, dann hilft meist nur eine Klimaanlage.

Wunderschön war der Tag am Meer, die Sonne brannte auf der Haut, das Wasser war erfrischend. Doch nach dem Öffnen der Reisemobiltür würde man am liebsten gleich wieder umkehren – schwülheiße Luft schlägt einem entgegen. Abhilfe verspricht eine Klimaanlage.

Einige Infos:

Gewicht, Geräusch, Anlaufstrom und Abmessungen – all das kann im ungünstigsten Fall die Freude am kühlen Wohnraum ein stückweit vergällen.

Zentraler Punkt: Abkühlung und Entfeuchtung.

Entfeuchtung deshalb, weil für das menschliche Wohlbefinden nicht nur die Temperatur der Umgebung, sondern auch die Luftfeuchtigkeit eine ebenso wichtige Rolle spielt. Wissenschaftlich konnte ein Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich ermittelt werden, in dem sich der durchschnittliche Mensch wohlfühlt. Wenn die Klimaanlage nur kühl, könnte es sein, dass der Raum zwar schnell niedrige Temperaturen erreicht, es aber dennoch unangenehm bleibt, weil das sogenannte Behaglichkeitsumfeld fehlt.

Effiziente Klimaanlagen kümmern sich darum, der Luft auch Feuchtigkeit zu entziehen. Dabei spielt ein physikalischer Zusammenhang eine wichtige Rolle. Je wärmer die Luft ist, desto mehr Feuchtigkeit kann sie aufnehmen – bis die temperaturabhängige Sättigungsgrenze erreicht ist. Für das Wohlbefinden ist nicht die absolute Wassermenge in der Luft entscheidend, sondern wie viel Prozent der Sättigung erreicht sind. Deshalb wird meist die relative Luftfeuchtigkeit gemessen und angegeben

Truma 1

Die Dachklimaanlage

Geräte für den Dacheinbau sind sehr beliebt, weil auch die Nachrüstung recht einfach möglich ist – zumal, wenn sich an geeigneter Stelle bereits eine Dachhaube findet. Dann braucht ein versierter Monteur kaum mehr als zwei Stunden, um die Anlage einzusetzen, lediglich die Stromversorgung kann die Sache dann noch in die Länge ziehen.

Zumeist wird die Dachklimaanlage mittig auf das Fahrzeugdach montiert, damit die kühle Luft in alle Richtungen verströmt werden kann.

Das Gewicht von Dachklimaanlagen liegt je nach Typ und Größe bei 20 bis über 40Kg. Dieses zusätzliche Gewicht sollte bei der Zuladung beachtet werden. Weiter wirkt sich das Gewicht durch den hohen Schwerpunkt auch auf das Fahrverhalten aus.

Truma 3

Die Stauraumklimaanlage

Wie der Name schon sagt, wird diese Klimaanlage im Stauraum des Fahrzeuges montiert. Von hier aus liefert sie über ein Schlauchsystem, ähnlich der Umluftanlage der Heizung, die kalte Luft in das Fahrzeug. Das Schlauchsystem wird in die oberen Schränke verlegt und lässt dann die kalte Luft durch Auslässe nach unten fallen. Dieses Schlauchsystem lässt damit eine punktgenaue Steuerung der kalten Luft zu. Für die Umlauftanlage des Kaltluftsystems, können die gleichen Komponenten wie bei der Umluftsanlage der Trumaheizung verwendet werden. Einzig die 65mm Schläuche der Heizung dürfen nicht genommen werden. Hier ist der Einsatz der speziellen Kaltluftschläuche notwendig.

Truma 2

AAC Logo 640 verkauft und montiert fachgerecht, preisgünstig Klimaanlagen der Marken:
Bildquelle: Truma

Klima Logos

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang